> Zurück

Bericht 4. Runde NLA in Erschwil SO

Jacqueline Hänggi 11.08.2019

Hoch motiviert vor eigenem Publikum viele Punkte zu gewinnen, starten wir am vergangenen Sonntag bei gutem Wetter die Rückrunde in Erschwil.

Erschwil-Grindel – Täuffelen

Das Spiel startete ausgeglichen. Kein Team konnte sich in der ersten Halbzeit klar absetzten. So stand es zur Halbzeit 7 zu 6 zu unseren Gunsten. Nach der kurzen Pause hatten wir ein paar schwache Minuten und liessen die Bernerinnen wieder in Führung gehen. Mit einer starken Leistung gelang es uns aber erneut die Führung zu übernehmen. In der letzten Minute vergaben wir Diese aber leider wieder durch individuelle Eigenfehlern und den daraus resultierenden Ballverlusten und kassierten kurz vor Schluss noch den Treffer zur 11 zu 12 Niederlage. Dies war bitter für uns, hatten wir doch ein gutes Spiel gezeigt und wurden dafür nicht belohnt.

Erschwil-Grindel – Dottikon

Dieses Spiel wurde wohl zu unserem schlechtesten in dieser Saison. Gingen wir zwar am Anfang in Führung, wollte uns danach nichts mehr gelingen. Die Gegnerinnen fanden dagegen das richtige Rezept und werteten Ihre Chancen aus. Sichtlich erleichtert, dass die 40 Minuten vorüber waren gingen wir mit gesenktem Kopf und einer 3 zu 10 Niederlage vom Platz.

Wettingen – Erschwil-Grindel

Nun musste eine Reaktion gezeigt werden. Dies gelang uns glücklicherweise von Anfang an. Wir kontrollierten das Spiel von Beginn an und gingen mit mehreren Körben in Führung. Dies auch Dank einigen schnellen Angriffen, welche meist mit einem Treffer belohnt wurden. Das letzte Spiel des heutigen Tages gewannen wir klar mit 17 zu 7.

Mit 17 Punkten belegen wir zurzeit den 4. Zwischenrang Nun heisst es den Kopf frei zu bekommen und nächsten Sonntag in Brügg wieder zur alten Stärke zurück zu finden.